top of page

1. Salzburger Wildgehölztag

16. März 2024 - 11 bis 15 Uhr
am Campus von oberrainanderskompetent in Unken

Kremser-Leonie_König-Jan_Leitner-Veronica.jpg

Gehölze aus garantiert Salzburger Herkünften zur Abgabe

 

Am 16. März 2024 haben alle interessierten Salzburger*innen die Möglichkeit, heimische Gehölze aus regionaler Vermehrung am Campus Oberrain in Unken zu ergattern. Nach unserer Auftaktveranstaltung im Jahr 2022, bei dem 2.000 Weiden kostenlos abgegeben wurden, können nun erstmals weitere Gehölzarten erworben werden. Die Pflanzen werden teilweise wurzelnackt, teilweise getopft abgegeben, über 1.000 Pflanzen werden auch in diesem Jahr wieder kostenlos ausgehändigt! Unsere Expert*innen beraten gerne, welche Arten am besten zum neuen Standort passen und geben obendrein Tipps zum Pflanzen und Pflegen.

Neben der Pflanzenabgabe wird es ein breites Angebot an Bildungsmaterial rund um heimische Gehölze und die RGV Salzburg geben.

Am Nachmittag gibt es vom  Bestäubungsökologen Martin Schlager einen Vortrag mit spannende Infos zum Projekt "Heckenleben" und zur Bedeutung von regionalen Gehölzen für die heimische Bestäubervielfalt.

 

Für Speis und Trank ist gesorgt!

Anfahrt:

Campus oberrainanderskompetent
Unken 8
5091 Unken

Sbg Babys.JPG

Regionale Babypflanzen von 3 verschiedenen Arten wurden in Oberrain getopft!

Bäume und Sträucher
mit Heimvorteil

Unsere heimischen Baum- und Straucharten, wie Ebereschen, Schlehen oder Eiben, haben sich seit Jahrtausenden in den Salzburger Landschaften an regionale Umweltbedingungen angepasst. Alle diese Anpassungen haben unsere Pflanzen robust und wuchskräftig gemacht, was ihnen einen echten Klima-Heimvorteil gegenüber handelsüblichen Gehölzen verschafft, deren Herkunft oft außerhalb Europas liegt.

Am Campus Oberrain wurden von den Auszubildenden Jugendlichen der Sparte Gartenbau über 1.000 Babypflanzen aus Salzburger Besammlung getopft und großgezogen. Diese sind nun bereit zur Pflanzung und werden beim 1. Salzburger Wildgehölztag gratis an alle Interessierten abgegeben.

IMG_5456_edited.jpg

Auch die Eiben-Wildlinge sind nun bereit zur Abgabe!

Eiben-Wildlinge für Salzburg

Wer uns schon länger kennt, weiß bereits, dass wir zusammen mit den Bayerischen Staatsforsten Eibenwildlinge entnommen und getopft haben, die durch Wildverbiss gefährdet waren. Zur Fotogalerie!

Ein Teil dieser Eiben wird wieder in den Revieren der Saalforste ausgebracht werden, einen Teil davon dürfen wir euch am 16. März für eure Gärten zur Verfügung stellen!

»Hol auch du dir heimische Gehölzvielfalt nach Hause!«

S_16_Baumschule Schwanzer (6).JPG

     Alle Infos zur Pflanzung gibts von den Expert*innen der RGV!.

Start ins Gartenjahr 2024

Am 16. März 2024 von 11 bis 15 Uhr könnt ihr mit unseren Gehölzprofis persönlich fachsimpeln und alles, was ihr schon immer über heimische Gehölze wissen wolltet, in Erfahrung bringen, euch von den Kochtalenten der anderskompetent-Küche verwöhnen lassen und mit garantiert Salzburger Gehölzarten für euren Garten den Heimweg antreten.

Mit dabei:

  • Marlene Svazek, BA, Landeshauptmann-Stellvertreterin und u.a. Ressort Natur- und Umweltschutz

  • DI Günter Jaritz, Land Salzburg, Abteilung 5 Natur-
    und Umweltschutz, Gewerbe

  • Klaus Wanninger, Obmann Stellvertreter Verein Regionale Gehölzvermehrung RGV

  • DI Barbara Jaritz, Projektleitung Nachhaltigkeit, oberrainanderskompetent

  • Martin Schlager, MSc, Bestäubungsökologe

Wir vermehren und
verwurzeln w
eiter

Insgesamt wurden in den letzten 3 Jahren über 50 teils seltene und gefährdete Strauch- und Baumarten in allen Salzburger Regionen besammelt, vermehrt und für die Bevölkerung zur Auspflanzung bereitgestellt.

 

Damit werden wichtige Lebensräume für Vögel und Säugetiere geschaffen, aber auch die Nahrungsgrundlage für Insekten verbessert. Mit kurzen Produktionswegen wird außerdem das Klima geschützt und eine anpassungsfähige Pflanzenwelt für zukünftige Generationen erhalten.

Mehr Infos & Kontakt:

  • Günter Jaritz, Land Salzburg, Abteilung 5 Natur- und Umweltschutz, Gewerbe, guenter.jaritz@salzburg.gv.at, Tel.: 0664 3046814

  • Klaus Wanninger, Obmann Stv. Verein Regionale Gehölzvermehrung RGV, kwannin@lacon.at,
    Tel.: 0664 2525571

Besammlertreffen Oberrain.JPG
bottom of page