eNature Point "Rund um das Saumoos"

Station: Blauschillernder Feuerfalter

Der Blauschillernde Feuerfalter ist ein Juwel der heimischen Tierwelt. Er kann in Österreich nur noch an einigen wenigen Standorten, in Salzburg überhaupt nur mehr im Lungau gefunden werden. Die Art ist also akut vom Aussterben bedroht! Dieser Schmetterling ist ein kleiner, auffällig gefärbter Tagfalter, welcher zur Familie der Bläulinge gezählt wird. Die Flügeloberseite der männlichen Falter kennzeichnet sich durch einen intensiven violetten Schiller, sowie eine leuchtend orangefarbene Außenbinde.

Wie Sie sehen können, wurden hier letztes Jahr Entbuschungsmaßnahmen vorgenommen, um den potentiellen Lebensraum der seltenen Schönheit noch zu vergrößern. Die Auszäunung dient als Schutz vor Vertritt durch die Kühe, die im Sommer das Leben auf der Weide genießen.
 
Mittlerweile haben die Weibchen einzeln ihre Eier auf die Blattunterseite der einzigen Raupenfutterpflanze, des Schlangenknöterichs (Bistorta officinalis), gelegt. Daraus schlüpfen die jungen Raupen, die durch ihre weißliche bis hellgraue Färbung bestens angepasst sind. Sie fressen ein charakteristisches Muster an der Unterseite der Blätter und lassen eine Schicht der Cuticula als Fenster übrig. Mit fortschreitendem Alter nehmen die Raupen eine zunehmend grüne Farbe an und fressen dann an der Blattoberseite.