eNature Point "Rund um das Saumoos"

Station: Wildbestäuber

Sie stehen auf einer feuchtebetonten Blumenwiese, die mittlerweile gemäht wurde. Die Mahd ist aber auch für artenreiche Wiesen unerlässlich, damit die Flächen offen und für Insekten und andere Tiere zugänglich bleiben. Zu den sogenannten „Wildbestäubern“ zählen verschiedenste Wildbienen- und Schwebfliegenarten, sowie unterschiedliche Käfer- und Schmetterlingsarten. Durch ihre Bestäubungstätigkeit leisten sie einen sehr wichtigen Beitrag für die Vermehrung von Wildpflanzen sowie in der Produktion von Kulturpflanzen. Damit tragen sie wesentlich zur Erzeugung von Lebensmitteln bei!

Ein Wildbestäuber, den Sie hier finden können, trägt den klingenden Namen „Skabiosen-Langhornmotte“ (Nemophora metallica). Motten gehören zu den Schmetterlingen, manche von ihnen sind nacht-, andere wiederum tagaktiv. Während die Kleidermotte allseits bekannt sein dürfte, ist es bei vielen anderen unscheinbaren Schönheiten etwas weiter her mit dem Allgemeinwissen: Die Langhorn-Motte kommt an blütenreichen Weg- und Waldrändern sowie auf Feuchtwiesen vor. Die Flügel glänzen metallisch, weisen aber ansonsten keine Zeichnung auf. Die Fühler sind fadenförmig und auffällig lang, besonders bei den Männchen. Die Falter besuchen - oft paarweise - fast nur die Futterpflanzen der Raupe, nämlich Skabiosen- oder Witwenblumen. Dort legen die Weibchen auch die Eier ab. Die Raupen leben zunächst in den Samen dieser Gewächse, lassen sich dann aber auf den Boden hinab und bauen sich einen Raupensack aus Blattfragmenten.


Sie wollen mehr wissen?
Wenn Sie eine Ausbildung zum/r Wildbestäuberexperten/in machen wollen, oder einfach wissen wollen, wie Sie Wildbestäuber in Ihrem eigenen Garten fördern können, dann besuchen Sie einen Kurs am Wildbestäuberzentrum im Naturpark Riedingtal! Mit Hilfe von Workshops und Erlebniswochen können Sie in Begleitung von ExpertInnen in die faszinierende Welt dieser kleinen Hochleistungsarbeiterinnen eintauchen, und mehr über ihre Lebensweise und Funktionen erfahren! Mehr Informationen finden Sie unter https://www.naturpark-riedingtal.at/wildbestaeuberkurse.html