eNature Point "Auer-Wiesen"

Station: Buckelwiese

Als Buckelwiesen werden Wiesen mit einem ausgeprägtem Kleinrelief (Buckel) bezeichnet. Sie sind in der Regel nur händisch zu bewirtschaften. Die Magerstandorte werden nicht gedüngt  und nur ein mal im Sommer gemäht. Durch die unterschiedlichen Hangneigungen und Himmelsrichtungen herrschen oft trockene und feuchte Bodenbedingungen auf kleinstem Raum, wodurch mikroklimatische Nischen entstehen. Alle diese Faktoren begünstigen die oft enorme natürliche Vielfalt dieser Wiesen.
Im Herbst zaubern nicht die Blüten sondern die Blätter der zahlreichen Bäume und Sträucher bunte Farbkleckse in die Wiese. Dieser Strukturreichtum bietet besonders für Vögel und Wildtiere attraktive Lebensräume, die waldnahe Wiese wird oft von Hirschen und Rehen besucht.