Erste Erfolge der Zwischenvermehrung in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land

Die Kornblume ist schon jetzt eine willkommene Nahrungsquelle bei Bienen (© J. Hofmann)

In den Hochbeeten der Gärtnerei Hohenfried e.V., einem Partnerbetrieb des Interreg-Projekts „Wild und Kultiviert. Regionale Vielfalt säen“ kann schon eine üppige Blütenpracht bestaunt werden. Zahlreiche Bienen und Hummeln tummeln sich in den Blüten der Kornblume. Die Pflanzen, die seit letztem Jahr der Zwischenvermehrung dienen, sind auch heuer wieder erfolgreich aufgegangen und die ersten Kornblumen (Cyanus segetum) blühen bereits. Auch der Frauenspiegel (Legousia speculum-veneris) lässt schon die ersten zarten, lila Blüten erahnen. Außerdem wurden im Frühling noch die Samen, die letztes Jahr geerntet wurden, ausgesät und jetzt in Hochbeeten ausgesetzt. Auch hier erkennt man bei der Ackerröte (Sherardia arvensis) schon Blüten, der Gefurchte Feldsalat (Valerianella rimosa) entwickelt sich ebenso gut. Dank des schönen Wetters kann dieses Jahr mit einer früheren Samenernte gerechnet werden. Die Samen werden dann in geeigneten Feldern als Ackerbeikräuter ausgebracht. 
 

Bild: Die Kornblume ist schon jetzt eine willkommene Nahrungsquelle bei Bienen (© J. Hofmann)